2004 - Sterling Fluid Systems (Austria) fördert das Projekt "Errichtung eines Kompetenzzentrums" an der HTBLA Eisenstadt.

Im Bestreben zur Förderung der studierenden Jugend in Österreich kann die Sterling Fluid Systems (Austria) GmbH - ein Unternehmen der internationalen Sterling Fluid Systems Gruppe - diesmal ein besonderes Projekt unterstützen: an der HTBLA Eisenstadt wurde ein unabhängigen Kompetenz- und Expertenzentrum für Automatisierung eingerichtet, das sich die Förderung einer wirtschaftsnahen, praxisgerechten und modernen Ausbildung in allen Kernbereichen der modernen Automatisierungs- und Fertigungstechnik und die Schaffung von lokaler Problemlösungskompetenz im Bereich Automatisierung zum Ziel gesetzt hat

 

 

Bei der feierlichen Eröffnung im Rahmen des Tages der offenen Tür am 19. November 2004 betonte Dipl.-Ing. Siegfried Flamisch, Vorstand der Abteilung Mechatronik an der HTBLA Eisenstadt, die Wichtigkeit der Partnerschaft von Industrie und Schulen.

 

Herr Ing. Thomas Fröschl von Sterling Fluid Systems demonstrierte den Studierenden und zahlreich erschienenen Gästen die Funktionsweise der SIHIdry, die innovative, mechatronische Vakuumpumpe für Pharma und Chemie.

Die Sterling Fluid Systems (Austria) GmbH   setzt damit - gemeinsam mit ihren Geschäftspartnern - ihr Anliegen zur Förderung der studierenden Jugend in Österreich konsequent fort, unter dem Motto: Unterstützung von Ausbildungsinvestitionen statt Firmenweihnachtsgeschenke.

Website der HTBLA Eisenstadt:
http://www.htl-eisenstadt.at/