Neues aus dem Bereich Chemie und Pharmazie

Pumpen, die bewegen:
Die Sterling SIHI Pumpen in der chemischen Industrie
.

Wo immer in der Welt Flüssigkeiten gefördert werden oder Vakuum benötigt wird, sind seit mehr als 80 Jahren Aggregate und Anlagen von Sterling SIHI im Einsatz. Die hohe Kompetenz und langjährige Erfahrung von Sterling Fluid Systems (Austria) bildet eine Innovationskraft, die bestens geeignete Lösungskomponenten beim Einsatz in der chemischen Industrie zulässt und ein komplettes Produktprogramm zur Abdeckung aller involvierten Prozesspumpen bietet.

Innovative Prozesspumpen mit vielfältigen Förderaufgaben
Der Destillationsprozess ist einer der am häufigsten verwendeten Produktionsschritte in der chemischen Industrie. Prozesspumpen sind dabei meist die einzigen rotierenden Maschinen und damit für die Verfügbarkeit des Gesamtsystems von entscheidender Bedeutung. In einem Destillationsprozess werden Pumpen hauptsächlich für Förderaufgaben wie dem Befüllen der Destillationskolonne mit dem Vorprodukt, dem Entleeren des Sumpfes oder dem Transfer der Destillate benötigt. Weiters sind Pumpen bei der Erzeugung von Prozessvakuum und dem Zirkulieren von Flüssigkeiten innerhalb der Destillationskolonne oder Wärmeträgern und Kühlmedien in Sekundärkreisläufen im Einsatz. All diese Bereiche können mit Sterling SIHI Pumpen abgedeckt werden.

 

Fließschema einer Chemieanlage

Förderung von Flüssigkeiten unter schwierigen physikalischen Bedingungen
Bei der Förderung von Destillaten und Kondensaten nahe am Siedepunkt ist ein entscheidendes Charakteristikum einer Pumpe der NPSH-Wert. Insbesondere in Tanklagern oder Destillationskolonnen ist es oft nicht möglich, durch entsprechend hohe Aufstellung der Tanks eine ausreichende Zulaufhöhe zu erreichen. Speziell in Anlagen, in denen die Saug- bzw. Zulaufleitung zur Pumpe der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, besteht die Möglichkeit der Verdampfung der Flüssigkeit vor der Pumpe. Die so entstehenden Dampfblasen müssen von der Pumpe mitgefördert werden.

Bei Förderleistungen bis zu 35 m³/h bietet sich hier die Verwendung von Sterling SIHI-Seitenkanalpumpen an, die auch bei Anwendungen mit sehr niedrigen Zulaufhöhen die optimale Lösung darstellen. Bei diesen Pumpen wird eine NPSH-Stufe vor die nachfolgenden Seitenkanalförderstufen geschaltet. Durch den Einsatz dieser Technologie ist es möglich, auch unter schwierigen Förderbedingungen einen reibungslosen, verlässlichen Förderbetrieb zu gewährleisten.

 

Sterling SIHI CEH-Pumpe zur Kesselwagonentladung

Sterling SIHI-Prozesspumpen zur Flüssigkeitsförderung
Aufgrund der gestiegenen Anforderungen aus Explosionsschutz (ATEX) und Emissionsschutz (TA Luft) werden Prozesspumpen in dichtungsloser Konstruktion in steigendem Maße eingesetzt. Magnetgekuppelte Sterling SIHI-Pumpen bilden hierbei den größten Anteil und sind für fast alle Bereiche in Bezug auf Fördermengen und –höhen oder Betriebstemperaturen im Einsatz.

Nicht zuletzt durch die Anforderungen aus der TA-Luft werden zunehmend magnetgekuppelte Sterling SIHI-Maschinen unter Verwendung von Sterling SIHI-Seitenkanalpumpen zur Förderung von Kohlenwasserstoff-Verbindungen eingesetzt. Diese sind als Prozesspumpen mit Nenndruckstufe PN40 insbesondere für die Förderung von Flüssiggasen, Leichtsiedern und Kondensaten entwickelt worden. Ihre Mantelgehäuse-Konstruktion vermeidet Dicht- und Leckagestellen und ermöglicht relativ einfach, auch höhere Nenndruckstufen zu realisieren. Je nach Antriebsleitung sind mit Magnetkupplungen Nenndruckstufen bis zu 100 bar noch sinnvoll zu erreichen.

 

Sterling SIHI magnetgekuppelte CEH-Mantelgehäuse-PumpeSIHI-Prozesspumpen zur VakuumerzeugungDestillationsprozesse werden häufig unter Vakuum durchgeführt. Die am häufigsten eingesetzte Pumpentechnologie in der Vakuumerzeugung ist die Flüssigkeitsring-vakuumpumpe.

Sterling SIHI Flüssigkeitsringvakuumpumpen und -kompressoren können fast alle Gase und Dämpfe verdichten und Flüssigkeiten im Gasstrom mitfördern. Sie besitzen keine aufeinander gleitenden Teile und bieten eine hohe Betriebssicherheit bei geringer Wartung.

 

Wirkprinzip von Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen


SIHIdry trockenlaufende Vakuumpumpen
SIHIdry trockenlaufende Vakuumpumpen haben sich in den letzten Jahren in der chemischen Industrie fest etabliert. Wesentlich für den zuverlässigen Betrieb einer trockenlaufenden Vakuumpumpe ist die Erreichung eines möglichst gleichmäßigen Temperaturprofils innerhalb der Pumpe, damit Vercrackungen, Kristallisation oder Kondensation vermieden werden. Wichtige Anforderungen an eine trockenlaufende Vakuumpumpe ohne Verschleißteile durch berührungsfreien Lauf von Verdrängern und Wellendichtungen sind die Robustheit gegenüber Flüssigkeitsschlägen, sicheres Fördern von explosiven Gasen und Fehlerfrüherkennung in der Pumpe sowie Demontage und Montage des Pumpenkörpers vor Ort in der Anlage ohne Ausbau der kompletten Vakuumpumpe.

SIHI – der Partner für ATEX-Themen in der Chemie
Sterling SIHI ist einer der Pioniere in Sachen ATEX, der Sicherheitsrichtlinie für Explosionsschutz. Bereits 1994 entwickelte das Unternehmen ATEX-konforme Pumpen und brachte 1997 als erster Anbieter eine ATEX-zertifizierte Vakuumpumpe, SIHIdry, auf den Markt. Heute entsprechen alle Sterling SIHI-Produkte den hohen ATEX-Anforderungen und besitzen die entsprechenden ATEX-Zulassungen. Somit sind alle Sterling SIHI Vakuum- und Flüssigkeitspumpen für den sicheren Einsatz in der Chemie bestens geeignet.

Damit die Pumpe läuft und läuft und läuft ...
Prozesspumpen werden in der chemischen Industrie meist im kontinuierlichen Betrieb gefahren, müssen rauesten Bedingungen standhalten und sind bedeutend für die Herstellungsabläufe. Von großer Wichtigkeit sind daher Zuverlässigkeit, eine lange Lebensdauer, lange Wartungsintervalle und geringe Störungsanfälligkeit – alles Faktoren, denen eine Sterling SIHI-Pumpe gerecht wird. Und mit dem Pumpenservice von Sterling Fluid Systems ist man auf der sicheren Seite, um die Laufzeit der Geräte zu verlängern und Kosten zu sparen.
Sämtliche Pumpen können vor Ort oder im - mit einer modernen und leistungsfähigen Werkstatt und einem umfangreichen Ersatzteile-Lager ausgestatteten – Wiener Sterling Service-Zentrum geprüft und gewartet werden.